Über mich

Bild der Autorin
Herzlich Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Schön, dass du auf meinen Blog gefunden hast. Ich bin Jenni und freue mich, dass du dich für meinen Weg zu FIRE (Financially Independent, Retired Early) interessierst. Ich bin 30 Jahre alt und will mit 45 Jahren in Rente gehen. Seit fast sechs Jahren arbeite ich in Vollzeit, zunächst als Unternehmensberater, jetzt in einer Bank. Neben meinem noch recht neuen Hobby „bloggen“ verbringe ich meine Zeit gerne mit YouTube Videos zum Thema Backen (bzw. eher Tortendekoration) und Kochen und setzte das gelernte dann in der Küche um. Ich liebe gutes Essen und stehe dafür auch gerne mal 1-2 Stunden in der Küche, wobei gemeinsam mit anderen zu kochen mir noch mehr Spaß macht als alleine. Meist koche ich zusammen mit meinem Freund Christoph, von dem es hier auf dem Blog auch einiges zu lesen geben wird. Wir wohnen gemeinsam in Frankfurt, kommen aber beide aus dem Norden Deutschlands. Daher hängt bei uns im Flur auch folgendes Schild zur Begrüßung von Gästen:

Moin

Woher kommt der Name des Blogs?

Auf Grund meiner für andere Menschen gefühlt sehr hohen Sparrate von >50% meines Nettoeinkommens hat mich eine gute Freundin schon mehrmals „Dagobert“ genannt. Wenn schon, dann bin ich eher Dagoberts (Groß-)Nichte und die altklugen Tick, Trick und Track sind meine Brüder 😉

In den letzten Jahren sind zum Glück immer mehr (meist englischsprachige) Blogs entstanden, die FIRE aus einer weiblichen Perspektive betrachten. Auch wenn ich mit einem Bachelor of Science in Physik sicherlich noch nie zur Kategorie „typisches Mädchen“ gehört habe, freue ich mich darauf, meine ganz eigene Perspektive zum Thema „Finanzielle Unabhängigkeit“ bzw. FIRE einbringen zu können. Ein guter Startpunkt für meinen Blog ist meiner Meinung nach mein „kommentiertes Inhaltsverzeichnis“, in dem ich auch den Begriff FIRE noch einmal genauer erkläre.

Transparenz

Mit diesem Blog verdiene ich kein Geld. Wie ich im Intro erläutere, möchte ich explizit auch kein Geld mit diesem Blog verdienen. Wenn man es genau nimmt, gebe ich sogar Geld aus, um zu bloggen: Der Webspace hat mich am Anfang direkt 14,95€ Einrichtungsgebühr gekostet. Sollte ich in meinem Artikel Marken oder Unternehmen nennen oder auf fremde Webseiten verlinken, so geschieht dies aus inhaltlichen Gründen. Ich erhalte keine Vergütung für diese Nennungen oder Verlinkungen.

Die in meinen Artikeln dargestellte Meinung ist meine persönliche Meinung und steht nicht im Zusammenhang mit meinen früheren oder aktuellen Arbeitgebern oder anderen Dritten. Sollte ich spezifische Finanzprodukte erwähnen, so stellt dies keine Anlageempfehlung dar.

Wenn du gerne weitere Finanzblogs kennenlernen möchtest, schau in der Blogübersicht des Finanzblogrolls vorbei.